Zuständigkeitsbereich
Allgemein

Die Schlichtungsstelle kann bei Beschwerden gegen österreichische Kreditinstitute Kapitalanlagegesellschaften und Zahlungsinstitute tätig werden, wenn es sich um Beschwerden handelt, die vom Geltungsbereich folgender EU-Rechtsvorschriften erfasst sind, soweit sich diese jeweils auf Kreditinstitute, Kapitalanlagegesellschaften bzw. Zahlungsinstitute beziehen. Inländische und grenzüberschreitende Überweisungen (EU-Raum), Einzahlungen und Abhebungen von einem Girokonto und alle für die Führung dieses Kontos erforderlichen Vorgänge, Verwendung von Kreditkarten, Bankomatkarten, etc.
PDF Dokument: Zahlungsdienste

Unter die Empfehlung fallen etwa Zahlungskarten sowie Telefon- und "home-banking" Anwendungen.
PDF Dokument: elektronische Zahlungsinstrumente

Von der Bank gegen Entgelt elektronisch im Fernabsatz erbrachte und vom Kunden individuell abgerufene Dienstleistungen, Internet-Geschäfte
PDF Dokument: e-commerce Richtlinien

Es wird der Umfang der Informationen geregelt, die ein Kreditinstitut einem Verbraucher, der bei dieser Bank ein Darlehen für den Kauf oder Umbau von privatem (Wohn-)Eigentum aufnimmt und besichert, geben muss.
PDF Dokument: Darlehensgeber

Kosten grenzüberschreitende Zahlungen innerhalb der EU bis zu einem Betrag von EUR 50.000,--.
Erfasst werden etwa grenzüberschreitende Überweisungen, grenzüberschreitende Zahlungen und Geldabhebungen mit Bankomat oder Kreditkarte, etc.
PDF Dokument: Grenzüberschreitende Zahlungen

Bankdienstleistungen an einen Verbraucher durch ein Fernkommunikationsmittel zB Telefon, Fax, E-mail, Internet.
PDF Dokument: Fernabsatz Finanzdienstleistungen

Regelung der Vergabe eines nicht hypothekarisch gesicherten Kredits an einen Verbraucher.
PDF Dokument: Verbraucherkredit

Verlegung des Girokontos zu einer anderen Bank.
PDF Dokument: Kontoverbindung
PDF Dokument: Kontenmobilität

PDF Dokument: Investmentfonds

PDF Dokument: SEPA-Verordnung



Stand: 1. Jänner 2013